Stromanbieter wechseln

Haushaltskosten senken – Stromanbieter wechseln Einiges hat sich in den letzten Jahre auf dem deutschen Stromanbietermarkt getan. Es gibt inzwischen durch die gestiegene Anbieterzahl einen Wettbewerb, der sich auch in der Preisgestaltung niederschlägt. Hier können jetzt durch die Wahl eines kostengünstigen Anbieters die Haushaltskosten gesenkt werden.


Tipp: Mit Frühbuchen zum günstigen Urlaub

Es ist noch ein langer Weg bis zum Sommer, wer aber jetzt schon bucht kann sich bis zu 25 % Frühbucherrabatt sichern. Dies rechnet sich vor allem, wer sich schon sein Reiseziel ausgesucht hat oder wer eh nur an bestimmten Terminen wie Familien mit Kindern reisen kann.

Es gilt dabei, je früher Sie buchen können, je höher der Rabatt und je größer die Auswahl. Die Termine für Frühbucherrabatte enden oft schon am 29. Februar oder am 30. April.

Allerdings: Wenn Sie jetzt schon buchen und erst nach mehr als 4 Monaten die Reise antreten, darf der Veranstalter die Preise noch erhöhen, wenn z.B. die Kosten wie beim Flugbenzin steigen.

Steuertipps I

Es ist für viele wieder an der Zeit mit der lästigen Steuererklärung zu beginnen. Wir wollen in den nächsten Tagen hier als Hilfe für alle Arbeitnehmer einige Tipps veröffentlichen mit denen Sie Ihre Urlaubskasse etwas aufbessern können.

Wir möchten Sie hier ermutigen Ihre Steuererklärung zu machen, es ist ofmals ein Leichtes auch für Ungeübte. Oder wußten Sie. dass im Schnitt jeder Arbeitnehmer 800 € erstattet bekommt ???? Millionen Euros bleiben allerdings beim Finanzminister, weill viele Arbeitnehmer sich scheuen eine solche Erklärung abzugeben. Wir versuchen Ihnen dabei zu helfen und liefern Ihnen ab Morgen eine Fülle von Tipp´s und auch einige Finessen, die bares Geld bringen

Tipp: Sparen mit Gutscheinen

Am 4. Januar konnten Sie hier unseren Tipp über Schnäppchen mit Gutscheinen lesen.Meistens laufen diese Aktionen nur über einen kurzen Zeitraum. Bisher galt: Was weg ist war weg.

Doch ganz so einfach ist es zum Glück nicht. Zumal viele Gutscheine ein Geschenk waren, und oft kann der Beschenkte nichts damit anfangen oder die Produkte aus den Gutscheinen sind nicht nach seinem Geschmack. Inzwischen werden solche Gutscheine z.B. bei EBay weiterverkauft, manchmal mit einem kleinen Aufschlag, des öfteren aber auch mit einen Preisnachlaß. So sparen Sie sogar noch etwas mehr als beim direkten Gutscheinkauf.

Tipp: Der E-Postbrief

Den E-Postbrief gibt es nun schon einige Zeit und er erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Schließlich ist er inzwischen bei den meisten Behörden und Firmen akzeptiert.
Er bietet Sicherheit, denn der Nutzer muß sich registrieren und dabei mit seinem Ausweis legitimietieren. Und dabei ist die Anmeldung kostenfrei.
Man kann beim E-Postbrief kein Spam erhalten und keine unerwünschte Werbung. Der E-Postbrief kann auch an alle verschickt werden, die keine E-Postbriefadresse haben, er wird dann ausgedruckt und kommt dann mit der normalen Briefpost. Man spart hier den Weg zum Briefkasten, da man die E-Postbriefe bequem zu Hause vom Computer versenden kann.


Hier kann man sich anmelden: www.epost.de

Tipp: Von der privaten Krankenversicherung (PKV) zurück in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV)

In letzter Zeit mehren sich die Rückkehrer von der privaten in die gesetzlichen Krankenkassen. Welche Möglichkeiten gibt es dafür ?

Grundsätzlich ist eine Rückkehr in die gesetzlichen Krankenkassen nur möglich, wenn das Einkommen als Arbeitnehmer wieder unter die Versicherungspflichtgrenze fällt und zwar für mindestens ein Jahr. Allerdings können PKV-Versicherte auch nur dann zu einer GKV wechslen wenn sie die Altersgrenze von 55 Jahren nicht überschritten haben. Mitglieder der PKV die älter als 55 Jahre sind, können auch dann nicht zur GKV wechseln, wenn sie die Voraussetzungen zur Versicherungspflicht erfüllen.
Deshalb rechtzeitig planen und gegebenenfalls die Arbeitszeit reduzieren oder anderweitig dafür zu sorgen, dass das Einkommen unter die Bemessungsgrundlage fällt.
Als Alternative gelten die Basistarife der PKV.


Wir haben eine Seite gefunden, die wir Ihnen empfehlen können, hier werden Sie fachkundig beraten: www.wirtschaftskanzlei-karlsruhe.net

Tipp: Online Versicherungen vergleichen

Inzwischen gibt es ja fast für jeden von uns eine eigene Versicherungsgesellschaft. Wer soll da noch ohne Hilfe durchblicken welche, für ihn die günstigste ist ??? Zum Glück gibt es inzwischen viele Portale die die Möglichkeit bieten viele Gesellschaften und Ihre Angebote einem Preis-Leistungs-Vergleich zu unterziehen.

Da Versicherungen unsere existeniellen Risiken abdecken, können solche Vergleiche nicht ernst genug genommen werden. Ausserdem bieten sie vielen Versicherten das Potential hier Gelder einzusparen. Zeroinfo wird in den nächsten Wochen einen eigenen Vergleichsrechner für viele Produkte des täglichen Lebens ins Netz stellen. Wir werden uns auch um Partner bemühen, die Ihre, selbstverständlich von uns geprüften und bewerteten Produkte, hier anbieten.


Da wir uns als Info- und Sparportal verstehen verweisen wir hier selbstverständlich gerne auf Seiten mit Vergleichsrechnern, die wir gut finden:

www.geld.de
www.comfortplan.de
www.versicherungsvergleich.de
www.check24.de

Tipp: Sparen beim Telefonieren durch Flatrate mit eingebautem Limit

Wer hat sich nicht schon einmal über eine hohe Handyrechnung gewundert, obwohl man „gefühlt“ gar nicht so viel telefoniert hat? Wir wollen Ihnen helfen hier zu sparen ohne sich einschränken zu müssen.

Es gibt sehr viele Flatrate-Tarife, allerdings muß man bei einigen die Grundgebühr monatlich bezahlen, auch wenn man nicht telefoniert. Also Augen auf bei der Flatrate Auswahl. Inzwischen gibt es Tarife, bei denen man nur die wirklich verbrauchte Zeit bezahlen muß und wenn man alles richtig gemacht hat, auch das nur bis zu einer bestimmten Höhe, dem sogenannten Kostenlimit.

Ganz toll sind die Tarife, mit denen man SMS, Telefon und Datennutzung in Deutschland nutzen kann. Ab 35 € Kosten monatlich greift das Kostenlimit und es werden keine Gebühren darüber hinaus berechnet. Diesen Tarif finden Sie bei www.deutschlandsim.de.

Sehr interessante Tarife in ähnlicher Art und Weise haben auch www.blau.de und www.simyo.de und www.fonic.de bietet einen Kostenairbag von 40 €, allerdings nur Telefon und SMS.

Tipp: Mit Gutscheinen im Internet shoppen und sparen

Selbstverständlich hat kein Onlineshop, kein Händler Geld zu verschenken. Wenn er dies trotzdem tut ist es Teil seines Marketingkozeptes und dient der Neukundengewinnung. Zeroinfo zeigt Ihnen wie Sie shoppen und dabei kräftig sparen können.

Zuerst sollten Sie natürlich in den Shops stöbern und Preise vergleichen. Vergessen sie dabei nicht, dass in der Regel Versandkosten dazugerechnet werden müssen. Die Gutscheine werden bei Vermittlern gekauft und dann im entsprechenden Shop eingelöst. So können Sie z.B. einen Gutschein für 10 € erwerben, der aber im entsprechenden Shop einen Wert vom 40 € aufweist.
Inzwischen können Sie von Drogerieprodukten, über Lebensmittel und Technik auch Urlaubsreisen per Gutschein bezahlen.

Wir empfehlen Ihnen das Portal www.sparwelt.de hier können Sie täglich aufrufen, welche Gutscheine gerade up to date sind. Ebenso zu empfehlen sind die Vermittler www.groupon.de, www.daily-deal.de und www.prosiebenproducts.de.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim sparsamen Einkauf.