Wie Sie zusätzliches Geld vom Staat kassieren


Wohngeld – Wie Sie zusätzliches Geld vom Staat kassieren

Wer netto weniger als 870 € verdient und davon sind leider viel zu viele betroffen, sollte Wohngeld beantragen. Berechnet wird dies nach der Anzahl der Unterhaltspflichtigen Personen in Ihrem Haushalt, es könnte also ein erheblich höherer Nettolohn zu Grunde liegen, da noch Freibeträge für Versicherungen oder Werbungskosten abgezogen werden.

Das Wohngeld wird für ein Jahr berechnet und monatlich an Sie überwiesen.
Fragen Sie nach einem Zuschuß zu den gestiegenen Heizkosten, auch der ist in manchen Bundesländern möglich.

Hartz IV-Empfänger sind von dem Bezug des Wohngeldes ausgeschlossen, da sie ja bereits Mietzuschüsse erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.